Poroshenko unterschreibt Gesetz zur Zulassung ausländischer Soldaten

Petro Poroshenko hat gestern ein Gesetz unterschrieben, welches den direkten Einsatz ausländischer Soldaten in der Ukraine erlaubt und außerdem jedem den Erhalt der ukrainischen Staatsbürgerschaft ermöglicht, der als Nicht-Ukrainer für das ukrainische Militär aktiv tätig ist.

Seit Beginn der Ukrainekrise wurde bereits mehrmals über ausländische Söldner an der Seite der ukrainischen Armee gemutmaßt und NATO-Offiziere wurden (damals als “OSZE-Beobachter” bezeichnet, was sich als falsch herausstellte) von den Seperatisten gefangen genommen.
Auch beim Aushändigen der ukrainischen Staatsbürgerschaft war Poroshenko schon öfters großzugüg, u.a. für Natalie Jaresko aus der USA, welche prompt Finanzministerin wurde.Nun wird dafür eine solide rechtliche Grundlage geschaffen.

Schreibe einen Kommentar